Stäbchenmassage

 

Die Stäbchenmassage ist eine punktuelle, druckintensive Behandlungsmethode mit Hilfe eines speziell gefertigten Holzstäbchens. 

 

Als eine Form der Schmerztherapie hat sich die Behandlung mit dem Stäbchen vor allem bei chronischen Zustandsbildern gut bewährt.

 

Diese Methode bietet die Möglichkeit, in tiefere Muskelschichten vorzudringen.

Sie findet u.a. Anwendung bei Verklebungen in lokalen tieferen Gewebeschichten, insbesondere zwischen Muskulatur und Faszie.

 

Durch eine dosierte Reizsetzung lassen sich z.B. auch narbige Verklebungen lösen oder lokale  Verspannungen der Muskulatur beseitigen.

 

Mögliche Wirkungsbereiche

  • Verspannungen des Nacken-/Schulterbereiches
  • Kopfschmerzen aufgrund von Muskelverspannungen
  • Autofahrerschulter
  • Tennisarm
  • Rückenmuskulatur
  • Verklebungen der Faszien
  • Myogelosen
  • Schmerzlinderung (an den Sehnenübergängen zu Muskeln und Knochen) u.v.m..